Asile Nobiles Ragdolls
 
 
 
 
 
 
 

27.08.2014

Endlich war es soweit, am 31.07. haben wir uns auf den Weg nach Trondheim gemacht, um dort  "Ragedys Beryldust Baby-Face" am Flughafen in Empfang zu nehmen. Da wir immer unseren Urlaub in Norwegen verbringen, war es ein schöner Tagesausflug für uns. Am 02.08. ging es dann mit dem Auto in Richtung Deutschland mit einer Übernachtung in Oslo. „Baby-Face“ war total entspannt und hat die lange Auto- und später die Fährüberfahrt ruhig und gelassen überstanden.

Baby-Face heißt bei uns nun Ole und ist ein superlieber und zugleich frecher kleiner Kerl, der uns viel Freude macht. Nun muss er erst einmal erwachsen werden und was dann kommt, wird uns die Zukunft zeigen. Wir hoffen natürlich auf hübschen und typvollen Nachwuchs ...

Liebe Mariann, vielen lieben Dank, dass du uns diesen süßen Herzensbrecher anvertraut hast.

 

Hallo Leute, ich bin also Baby-Face - oder wie ich jetzt genannt werde Ole.

 

Eigentlich ist es mir vollkommen egal, wie ich genannt werde, die Hauptsache ist doch, dass mein Näpfchen immer gut gefüllt ist und ich meine 24 Stunden-Streicheleinheiten bekomme.

 

Ok, 24 Stunden ist vielleicht ein bisschen übertrieben, denn schlafen muss ich schließlich auch und da möchte ich nicht gestört werden.

 

Wenn es aber darum geht, durch die Gegend zu toben, dann bin ich immer ganz vorne zu finden.

 

Der Puschel ist aber schön bunt ...

 

Wartet mal, ich hab da glaube ich was zwischen den Zähnen und da kommt mir dieser Zahnstocher gerade recht.

 

Ich bin aber nicht immer frech, ich bin auch ein Oberschmuser und kann gaaaanz laut schnurren.

 

Sorry, aber hier musste ich mir mal die Nase zuhalten, Gemma, die meine Freundin ist, war auf dem stillen Örtchen ...

 

Hier habe ich Deutschunterricht und muss gut aufpassen

 

Tja, das war es auch schon mit mir und meiner Kurzvorstellung, ich hoffe wir sehen und lesen uns bald mal wieder.

Euer Ole